Bürgerhaus Finkenkrug

 

Bürgerhaus Finkenkrug in der Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee

Tel.: 03322 1247310, info@buergerverein-finkenkrug.de, Büro Öffnungszeiten: Dienstag, 10.00 bis 12.00 Uhr

I. Historie
Seit über 100 Jahren steht die sogenannte Spiegelbildvilla in der Feuerbachstraße. Ihre wechselvolle Geschichte reicht von der Kaiserzeit über Weimarer Republik und DDR bis heute. Schon 1900 lagen die Pläne zur Bebauung der beiden “Spiegelbildvillen” vor. Auf 2350 Quadratmetern wurden zwei völlig identische Häuser, die spiegelverkehrt nebeneinander liegen, errichtet. Heute ist das Grundstück getrennt und in die linke Spiegelvilla ist nach kleinen Umbauten das Bürgerhaus Finkenkrug eingezogen.

II. Heute
Seit 2003 ist der Bürgerverein Finkenkrug Mieter der damals recht heruntergekommenen Villa.
Die Idee des Vereins war es, an zentraler Stelle eine Begegnungsstätte für alte und neue Finkenkruger und ihre Freunde zu schaffen – angesichts der maroden Bausubstanz ein anspruchsvolles Vorhaben. Zu schaffen war das nur mit viel Idealismus, körperlichem Einsatz und materieller Unterstützung.  Da das Haus mehr einer Ruine denn einem Wohnhaus glich, war eine komplette Kernsanierung notwendig. Vom Einbau einer neuen Heizungsanlage, der Elektroverteilung und der sanitären Einrichtungen bis hin zum Verlegen der Fliesen und des Dielenfußbodens, wurde alles in Eigeninitiative gefertigt.
Tausende (!) freiwillige Arbeitsstunden stecken inzwischen in der nunmehr als Bürgerhaus bekannten Villa. Dank fachkundiger Mitglieder blieben dem Verein die klassischen Baunebenkosten wie Bauplanung und Bauleitung erspart.

Einweihung des Bürgerhauses
Am 28. Mai 2005 war es soweit. Das Bürgerhaus wurde unter großem Interesse der Mitglieder, Anwohner und der Politiker der Stadt Falkensee eröffnet. Ein Hufeisen, das das Glück ins Haus bringen soll, wurde an der Veranda verewigt. Am 15. Juni des Jahres gab es die erste Kleinkunstveranstaltung. Schauspieler Günter Barton eröffnete den Reigen der Künstler, die das Bürgerhaus zu einem zentralen Punkt für Kunstliebhaber macht. Durch Künstler wie Marili Machado (Kulturbotschafterin Argentiniens) und Gitarristin Vicki Genfan bekommt das Haus internationales Flair. Doch die Kunstveranstaltungen sind nur die eine Seite. Das Bürgerhaus Finkenkrug  ist ein lebendiges Haus. Vielfältige Kurse für Jung und Alt wie Theater, Yoga und Französisch werden angeboten. Nicht zuletzt ist das Bürgerhaus Treffpunkt für die Mitglieder des Bürgervereins.
Durch die Unterstützung der Stadt Falkensee und die fleißigen Spendenaktionen der Mitglieder konnte 2008 die Sanierung des Dachgeschosses in Angriff genommen werden. Nach der offiziellen Fertigstellung des Dachgeschosses im Sommer 2013 verfügt das Bürgerhaus über zwei Veranstaltungsräume von 43 und ca. 60 m².
Viel Idealismus und den Mut richtig zu zupacken wird von den Mitgliedern auch in den nächsten Jahren gefordert, um das Haus in der Feuerbachstraße optimal für die Bedürfnisse aller Finkenkruger und Falkenseer zu gestalten, weiterhin mit Leben zu füllen und für die nächsten Generationen zu erhalten.

III. Bürgerhaus im Überblick


Erdgeschoss
:
1 Veranstaltungsraum (43 m²), Vorraum (8 m²), Küche (12 m²), behindertengerechte Toiletten, Treppenhaus mit Garderobe

Dachgeschoss:

1 Veranstaltungsraum mit Dachschräge (ca.70 m²), Büro (6 m²)

Idyllischer Garten mit alten Obstbäumen, ehemalige Garage zum Lagern von Biergarnituren, Grill etc.