Samstag, 19. November 2022, 20.00 Uhr: Konzert mit Jule Malischke – Classic Guitar meets Songwriting

Foto: Jan Walford

Jule Malischke gilt mittlerweile national und international als eine der aufregendsten Entdeckungen der aktuellen Gitarren- und Singer- /Songwriterszene. Stetig erspielt sie sich seit geraumer Zeit eine europaweite Reputation und hohes Ansehen, welches zu zahlreichen Konzerten im In- und Ausland, sowie bei bedeutenden Gitarrenfestivals als auch Radio und TV Präsentationen zur Folge hat. So unter anderem als Support von Barclay James Harvest, Uriah Heep, Whitesnake und Christina Stürmer.

Da sitzt eine junge Musikerin auf der Bühne, die es versteht, dank ihrer einzigartigen Ausstrahlung, mit ihrem hochkarätigen Gitarrenspiel und außergewöhnlichen Stimme das Publikum binnen Sekunden schnell in ihren Bann zu ziehen. Dazu kommt die lässig charmante Art ihrer Moderation und Kommunikation mit ihrem, von ihr sehr geschätzten, Publikum. Hiermit zaubert sie immer wieder ein Lächeln auf die Gesichter der Zuhörer. Wenn Jule zur Gitarre greift wird es um sie herum still. Denn sie ist eine wahre Virtuosin! Die Besonderheit von Jule Malischke, und dieses ist sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal, liegt in ihrer musikalischen Vielfältigkeit. Sie schlägt Brücken, indem sie sich mühelos mit ihrem brillanten Gitarrenspiel, welches ihresgleichen sucht, zwischen virtuosen verschiedenen Stilistiken konzertaner Gitarrenliteratur, komplexen Fingerstyle-Arrangements, und ihren gesungenen Liedern, die sie mit großer Leidenschaft und viel Poesie präsentiert. Diese zumeist eigenen Songs spiegeln authentisch das Leben einer jungen Frau wieder—mit all ihren Sehnsüchten und Träumen. Gelegentlich eingestreuten Coversongs verleiht sie ein eigenes Gesicht. Dabei zupft, schlägt und traktiert sie ihr Instrument so, dass ein frischer Gesamtsound entsteht.

— ‘Crossover’ oder aber auch ‘Classic meets Songwriting’ — Ihr Gitarrenspiel hat sie an verschiedenen renommierten Musikhochschulen studiert: nach ihrem erfolgreich abgeschlossenen Studium der klassischen Gitarre am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg absolvierte sie ein Masterstudium und ein Meisterklassenstudium für akustische Gitarre (Jazz / Rock / Pop / Weltmusik akustische Gitarre) an der renommierten Carl Maria von Weber in Dresden. Sie lehrt dort als Dozentin im Fach Gitarre. Jule Malischkes Konzerte sind immer ein nachhaltiges und beeindruckendes Erlebnis.  

Hörbeispiele:
https://youtu.be/XASb0fnwRo0CE
https://youtu.be/tIbKPPAUSnA
https://youtu.be/JnY8n_68wSo

Eintritt: 16€
Einlass: 19.15 Uhr
Reservierungen unter: info@buergerverein-finkenkrug.de oder unter 03322-12 47 310

Bitte beachten Sie: Wegen der hohen Corona-Infektionszahlen besteht Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung. Hierfür bitten wir um Verständnis.

10. Dezember 2022, 20.00 Uhr – Mckinley Black’s Acoustic American Christmas

Foto: Katja Kuhl

Die amerikanische Singer/Songwriterin Mckinley Black bringt ihre Acoustic Christmas Show zusammen mit ihren Freunden auf unsere Bühne:  Vladi an der Gitarre, Doreen D’Orville am Gesang und Thomas Hoppe am Kontrabass.

Der Abend wird mit typisch amerikanischen Weihnachtsliedern gefüllt sein, die von Sängern wie Bing Crosby und Nat King Cole bekannt gemacht wurden. Mitsingen ist definitiv angesagt.

Angesichts des kleinen Veranstaltungsraums und der weiterhin hohen Corona Inzidenzen empfehlen wir dringend das Tragen einer Maske während der gesamten Veranstaltung.

Eintritt: 22€

Einlass: 19.15 Uhr

Reservierungen unter: info@buergerverein-finkenkrug.de oder 03322-12 47 310

28. Januar 2023, 20.00 Uhr, Konzert mit Falk Zenker – Falkenflug

Foto: Peter Hoffmann

Mit dem Programm „Falkenflug“ seines gleichnamigen vierten Soloalbums eröffnen wir die Konzertsaison 2023 mit dem Weimarer Gitarristen und Klangkünstler Falk Zenker. Dieser entführt sein Publikum in atemberaubende Höhen, in schwerelose Traumlandschaften und zu heiter-kreativen Gedankensprüngen durch Zeit und Raum. Musik, die tief berührt und weit entführt!

Samstag, 18. Februar 2023, 20.00 Uhr – Heine gets the grove – Ein szenisches Konzert mit Uwe Neumann und Ian Melrose

Foto: Annette Daugardt

Die Texte von Heinrich Heine sind fast zwei Jahrhunderte alt, und doch wirken sie so frisch, so modern, so erstaunlich nah dran an unserem heutigen Lebensgefühl,  (seine Sprache ist von solch einer poetischen Direktheit und von einer solchen volksliedhaften Leichtigkeit), dass sich die Idee geradezu aufdrängte: man müsste gerade für die Gedichte – von tiefer Trauer bis zum hämischen Spott ist da jede menschliche Regung vertreten – eine eigene Musik erfinden, denn jedes dieser Stücke hat eine eigene Temperatur, eine ganz eigene Zusammensetzung von Witz, Wut, Welterkenntnis und Melancholie.

Samstag, 25. März 2023, 20.00 Uhr – Konzert mit dem britsch-kanadischen SingerSong Writer Paul O’Brien

Foto: Promo

Obwohl seit Jahren in Kanada lebend, hat der 1966 in England geborene Paul O’Brien seine irischen Wurzeln und die keltische Musik nie vergessen. Wie viele Musikerkollegen begann er seine Laufbahn mit Auftritten in Pubs, auf Festivals und privaten Konzerten, bevor er seine internationale Karriere starten konnte. Fast behutsam und mit großer Reife singt er heute eigene Songs und gecoverte Titel, denen er immer mit etwas künstlerischer Freiheit auch seinen eigenen Stempel aufdrückt.

Die Mischung aus traditionell irischer Musik, Pop, Jazz sowie kanadischen Klängen begleitet er selbst auf der Gitarre mit musikalisch ausgereiften Arrangements.
Pauls Liebe zu Deutschland begann 2009, als der renommierte deutsche Produzent Günter Pauler von Stockfisch Records ihn einlud herzukommen und eine CD aufzunehmen. Das produzierte Album „Walk back home“ machte ihn bei vielen Deutschen bekannt und seither tourt er sehr erfolgreich zweimal im Jahr durch Deutschland.
Paul O’Brien ist ein herausragender Singer-Songwriter, der mit spürbarer Lebensfreude seine Zuhörer begeistert und sie von Anfang an in seinen Bann zieht. Diese Lieder prägen sich beim Zuhörer ein und wollen wieder und wieder gehört werden.
www.paulobrien.ca/

Weiterlesen

Samstag, 29. April 2023, 20.00 Uhr – Konzert mit dem Duo Contra P

Foto: Schramm

Nach langer Zeit wieder ein Klassik-Konzert im Bürgerhaus: Im Duo Contra P vereinen sich die Flötisten Ulrich Roloff (www.ulrich-roloff.de) und Hiko Lizuka (www.tibiarum-fabricator.de) zu einer besonders extravaganten Klangfarbenmischung. Bei ihren Konzerten präsentieren sie eine eindrucksvolle Bandbreite von in die Tiefe gehenden Flöteninstrumenten: beginnend bei gewöhnlicher großer Flöte, über Altflöte, Bassflöte, Kontra-Altflöte bis hin zur riesigen Subkontrabassflöte.

Samstag, 20. Mai 2023, 19.00 Uhr – OpenAir-Konzert mit Zwo – Deine Wohnzimmerband

Foto: Gisèle Freund

Robert Bolze (Gesang, Gitarre)
Florian Schulz (Gesang, Cajon)

Zwei Jungs musizieren. Sie tragen Chucks, Cordhosen mit altmodischen Hosenträgern und Hemden. Sie spielen auf einer Westerngitarre, einer Cajon und diversen anderen Instrumenten. Sie können an jedem Ort dieser Welt auftreten – auch in Deinem Wohnzimmer. Sie spielen altbekannte Lieder in Versionen, die es so noch nicht gab und vielleicht nie wieder geben wird. Es ist einzigartig, unverwechselbar und mitreißend.

Seit 2013 gibt es die Band „Zwo – Deine Wohnzimmerband“ aus Falkensee. Persönlich kennengelernt haben sich die beiden Musiker im Jahr 2010 durch die Zusammenarbeit in der Coverband „Rock´s-Core“, in der sie bis 2016 spielten. Dann entschieden sie sich, sich einzig und allein auf „ZWO – Deine Wohnzimmerband“ zu konzentrieren. Die Erfahrungen aus zusammengenommen 30 Jahren auf der Bühne geben Ihnen Raum und Zeit mit ihrem Publikum musikalisch und menschlich in Kontakt zu treten.

Eintritt: 18€

Einlass: 18.15 Uhr

Reservierungen unter: info@buergerverein-finkenkrug.de oder o3322-12 47 310

17. Juni 2023, 20.00 Uhr – OpenAir-Konzert mit Berlin 21 – Streetworkers

Foto: Christa Zwingenberger

Seit 2013 spielen Torsten Zwingenberger (Schlagzeug), Lionel Haas (Piano), und Martin Lillich (Bass) gemeinsam unter dem Namen BERLIN 21, benannt nach dem früheren Postzustellcode 1000 Berlin 21 (= Moabit & Tiergarten). Musikalisch geht es wieder bei ihrer neuesten und dritten CD „Three!“ auf eine überaus abwechslungsreiche Weltreise, auf der uns Latin und Afro Grooves genauso begegnen wie Funk und Soul Beats.

Samstag, 26. August 2023, 19.00 Uhr – OpenAir-Konzert mit Biber Herrmann – Folk Blues

Foto: Promo

„Biber Herrmann ist einer der authentischsten und wichtigsten Folk-Blues-Künstler in unserem Lande und darüber hinaus .He‘s a real soul brother, und glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede.“ Mit diesen Worten adelte der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau, der neben den Rolling Stones und Eric Clapton die ganze Welt-Elite des Blues, Rock und Jazz auf die Bühnen Europas gebracht hat, den Songwriter und Gitarristen.