14. September 2011, 19.00 Uhr – Grüner Salon Falkensee: Energiewende vor Ort – Zwischen Planungsbeschleunigung und Bürgerbeteiligung

Zu Gast bei dem neuen GrünenSalon der Die Heinrich-Böll-Stiftung ist diesmal:
Dr. Cornelia Ziehm, Leiterin Klimaschutz und Energiewende, Deutsche Umwelthilfe e.V

Deutschland will die Energiewende. Doch die Akzeptanz für Windkraft-, Biomasse- und Photovoltaikanlagen stößt im eigenen Wohngebiet scheinbar auf weniger Gegenliebe als hohe Popularitätswerte von Energie aus Sonne, Wind und Co vermuten ließen. Spätestens jetzt wird klar: Der erfolgreiche Ausbau der Erneuerbaren Energien wird sich nicht an der Frage entscheiden, was technologisch machbar ist, sondern daran, was bei den Menschen Zustimmung findet. Auch Gegner der Energiewende wittern die Gelegenheit und versuchen, Bedenken lokaler Umweltschutzverbände und Planungsbetroffener zu instrumentalisieren. So werden Ängste geschürt vor den enormen Kosten des Netzausbaus und vor der “Verschandlung” der Landschaft.

Umweltfreundliche Technologien, unberührte Landschaften und dabei möglichst viel Komfort – haben wir zu hohe Ansprüche? Oder geht es im Kern um die Frage der Teilhabe an Energiewende-Prozessen auf lokaler und regionaler Ebene? Welche Beteiligungsansätze bei Planungsprozessen von Stromtrassen, Windkraft-, Biomasse- und Photovoltaikfreiflächenanlagen gibt es und welche sind besonders Erfolg versprechend? Und wo liegen Grenzen von Partizipation?

Über diese und andere Fragen möchten wir mit Dr. Cornelia Ziehm, Leiterin Klimaschutz und Energiewende bei der Deutschen Umwelthilfe e.V. sprechen und Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Moderation:
Dorothea Staiger, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
Inka Thunecke, Geschäftsführung der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung zum Grünen Salon Falkensee am 14.09.2011:

_______________________________________
Name Vorname

_______________________________________
Straße Postleitzahl/Ort

_______________________________________
Telefon Mail

_______________________________________
Unterschrift

Bitte einsenden an: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg, Dortustraße 52,
14467 Potsdam, Fax 0331-20057820, Mail: anmeldung@boell-brandenburg.de