17. März 2018, 20.00 Uhr – Paul Batto jr. und Ondra Kriz – Blues, Jazz, Gospel

Paul Batto-2

Foto: Promo

Seit über 20 Jahren tourt  der Bluesmusiker Paul Batto jr. aus Prag durch Europa. Mit seinen Interpretationen aus der Welt des Gospel, Blues und Jazz hat er sich einen Namen in der Szene gemacht. Zu seinem Repertoire gehören die klassischen Jazztitel von Duke Ellington, George Gershwin und Irwing Berlin und Bluesballaden, die von einer swingenden Umgebung umrahmt werden.  Weiterlesen

20. Januar 2018, 20.00 Uhr – Lüül & Band

Lüül und Band 2018 -1

Foto: Max Schwarzlose

Als Banjospieler der 17 Hippies, aber nicht nur als solcher, hat Lüül mehr als die halbe Welt bereist und davon handeln seine Lieder. Bei Lüül & Band lernt man die Welt kennen. Mit seiner rauen Stimme erinnert er an einen Seemann, der aus jedem Hafen der Welt eine neue Moritat zu berichten hat. Ob als Rocker, als Tango-Spieler, als Polka-Hannes, als balladesker Frauen-Freund, als Lagerfeuer-Romantiker, als Dub-Rastafari oder als Weltmusik-Exot immer versprüht er eine Prise trockenen Humors, immer wieder erweist er sich als schräger Poet. Alles groovt, ist tanzbar und von treibender Lebenslust durchtränkt. Weiterlesen

1. Dezember 2018, 20.00 Uhr, The Three Aces – Blues

Martin Bohl2  Martin Bohl

Foto: Promo

Martin Bohl (voc/hca) / Chris Rannenberg (p/voc) / Freimuth „Freddie“ Fischkal (g/voc)

Martin Bohl, Sänger und Mundharmonikaspieler aus Hamburg, zählt seit mehr als 25 Jahren zu den charismatischsten und versiertesten Musikern der deutschen Bluesszene. Mit seiner Band „The Chargers“ war er lange Zeit in Deutschland und dem europäischen Ausland unterwegs, zu­dem wurden zwei CDs veröffentlicht, mit denen Martin Bohl zusätzlich sein Können als Songwriter unter Beweis stellte. Weiterlesen

8. September 2017 – 20.00 Uhr, Lesung: Britta Wulf: Das Rentier in der Küche. Eine deutsch-sibirische Liebe

Lesung 09-2017 Foto 2 klein

Foto: Promo

„Das Rentier in der Küche. Eine deutsch-sibirische Liebe“

von Britta Wulf

Zwei Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen tasten sich langsam an eine verrückte Fernbeziehung heran, denn immerhin liegen fast 8000 Kilometer zwischen ihnen.

Während einer Reise für ein Filmprojekt in Sibirien knüpft eine Frau zarte Bande zu einem Einheimischen. So wird aus der Reisereportage der Autorin Britta Wulf allmählich eine persönliche Liebesgeschichte zu dem am Baikalsee lebenden Anatoli.

Die Reise nach Sibirien war für Britta Wulf eine besondere Reise. Verzaubert von Land und Leuten kam sie zurück und wurde davon überrascht, dass auch sie jemanden bezaubert hatte. Der Sibirier Anatoli hatte sich in sie verliebt. Wie sich diese Beziehung weiterentwickelt hat und welche Erlebnisse sie bei zwei weiteren Reisen an den Baikalsee machte, hat sie in diesem Buch festgehalten.

Ein Buch für Leser, die Sehnsucht nach Abenteuer und Liebe haben, und für Menschen, die sich für Russland und Sibirien interessieren.

Am 8.September 2017, um 20.00 Uhr  liest die in Dallgow lebende Autorin aus ihrem Buch und zeigt Fotos und Videosequenzen, die bei ihren Reisen nach Sibirien entstanden sind.

Eintritt: 5€

Einlass: 19.30 Uhr

Reservierungen unter: info@buergerverein-finkenkrug.de oder telefonisch unter: 03322-1247310


					
Veröffentlicht unter 2017