Spielplatz

Spiielplatzprojekt

Die Geschichte des Spielplatzes beginnt im September 2006 mit der Gründung der Spielplatzinitiative.

Der Bürgerverein Finkenkrug war sich darin einig, dass unabhängig von der Vereinsmitgliedschaft alle Finkenkruger aufgefordert waren gemeinsam an diesem Projekt mitzuarbeiten.
Nach längerer Suche wurde von der Stadt Falkensee das Grundstück an der Ringstraße/Ecke Feuerbachstraße zur Verfügung gestellt.
Unter der Leitung von Klaus Schwake und Margrit Unger wurden Pläne gezeichnet, Sponsoren gesucht und Spenden gesammelt.  Kleine und große, junge und alte Finkenkruger packten mit an, und so konnte in unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden der Platz in einen Spielplatz verwandelt werden.
Am 27. Oktober 2007 wurde der erste Bauabschnitt mit “Pendelschaukel” und “Brunnen” fertiggestellt.
Einige Monate und arbeitsintensive Stunden später wurde auch der zweite Bauabschnitt mit Boulefläche und Pavillon
am 31. Mai 2008 feierlich eröffnet.  Im September folgte die von E.ON Edis gesponserte  Nestschaukel.
Der auf den Namen “Feuri” getaufte Spielplatz ist durch die überwiegend naturnahen Materialien ein fantasievoll gestalteter Abenteuerspielplatz und wird bei Wind und Wetter bestens bespielt.

Hier finden Sie Photos von der Eröffnung des Kinderspielplatzprojekts.

Arbeitseinsatz für den Bolzplatz in Finkenkrug am Samstag, 03.09.2011 ab 10.00 Uhr

Werte Finkenkruger, werte Falkenseer,

wir sind auf die Zielgerade für die Fertigstellung unseres öffentlichen Sport- und Begegnungsplatzes eingebogen!

Dank eines sehr konstruktiven Arbeitseinsatzes vom letzten Samstag wurde ein Hügel am Eingangsbereich modelliert und das Podest des Pavillons mit viel ‘Individualität und Hingabe’ fast fertiggestellt. Es fehlen noch Treppe, Dach  und Geländer, dann ist der Pavillon fertig. Zudem sind noch 3-5 Fahrradständer und einige Zaunelemente aus Robinienstämmen zu fertigen, die am Eingangsbereich und entlang der Straße aufgestellt werden. Zum Schluss werden die bereits vorhandenen vier Stielen (Robinienstämme) am Eingang nach den konkreten Vorstellungen der Jugendlichen final gestaltet.

Wir benötigen somit eure Mithilfe am Samstag, den 03.09.2011 ab 10.00 Uhr! Bitte weitersagen!

Mitzubringen wären: Handschuhe und wenn vorhanden: starker Akkuschrauber, Bohrmaschine, Stichsäge und lange Leiter sowie natürlich Gute Laune!

Info: Die Stadt wird die Restarbeiten wie Rasensaat, Qualifizierung des Eingangsbereiches mit Findlingen, Stammbegrenzung entlang der Straße und einige weitere Leistungen in Kürze umsetzen, so dass die Einweihung in Kürze stattfinden kann – wir werden umgehend berichten, wenn der Termin mit der Stadt abgestimmt ist.

Wir freuen uns auf den nächsten gemeinsamen Arbeitseinsatz!

Klaus Schwake und Norbert Illiges

Neuer Baum für den Spielplatz

Hallo Spielplatzfreunde,

eine sehr schöne Nachricht für unseren Spielplatz.
Eine Finkenkruger Familie hat uns einen neuen Amberbaum für das im letzten Jahr abgebrochen Exemplar geschenkt!!
Damit werden wir im Sommer wieder Schatten und im Herbst ein rotes Blätterkleid genießen können. Vielen, vielen Dank dafür!!

Das Grünflächenamt war sofort bereit, die Pflanzaktion zu übernehmen – auch dafür vielen Dank. Heute wurde die Aktion umgesetzt.

Nun heißt es wieder in den sommerlichen Trockenperioden insbesondere diesen Baum nicht zu vergessen und neben den umfangreichen Staudammprojekten etc. das vorhandene Wasser auch den Pflanzen zukommen zu lassen.

Viele Grüße

Klaus Schwake

P.S. im Übrigen noch die Info, dass unser Bolzplatzprojekt am Finkenkruger Bhf. immer konkreter wird. Wenn die Genehmigungsplanung im Mai eingereicht werden kann, können Fuß-, Basket- und vielleicht auch Volleyball im Spätsommer frisch aufgepumpt zum Einsatz kommen!!

Spielplatz Feuri – Arbeitseinsatz am 28.03.2009 von 10.00 bis 13.00 Uhr, danach Spiel und Spaß

Hallo junge und alte Spielplatzfreunde, Frühlingserwachen!

Der im Dezember für den 14.03. angekündigte Arbeitseinsatz/Frühjahrsputz verschiebt sich auf den 28.03.2009. Wie ihr bestimmt schon feststellen konntet, ist das Dach der Hütte seit letzten Montag komplett mit Holz gedeckt. Damit ist unser Spielplatz nahezu wetterfest. Jürgen Sielaff hat sich schon bereit erklärt, die “Haube” herzustellen – vielen Dank dafür!!

Nunmehr sind am 28.03.2009, von 10:00 bis 13:00 Uhr

neben Frühjahrsputz und Gehölzpflege für das anstehende Ostereiersuchen noch ein paar Arbeiten für die Möblierung unseres Häuschens vorzunehmen, um die “Spielsaison” für 2009 wieder zu eröffnen.

Also werte Laubsägenkünstler und Kettersägenfetischisten, Bohrmaschinentechniker und Schraubschlüsselspezialisten, Laubbesenschwinger, Rasensäer und Spatenstecher – die Auflistung ist geschlechterunspezifisch! – das lange Warten hat endlich ein Ende.

Am Ende unseres Einsatzes soll ab 13:00 gemeinsam angegrillt, angeboolt und angewässert werden. Vielleicht kann ja auch schon die erste Vorleseaktion in der Hütte stattfinden.

Bitte den Termin schon fest im Terminplan eintragen.

Essensspenden sind erbeten (bitte bei uns melden), Getränke kommen aus unserer “Mannschaftskasse”

Viele Grüße und bis dahin.

Klaus Schwake

Unterstand für den Spielplatz noch in diesem Jahr und im neuen Jahr, im März der Frühjahrsputz

Hallo Spielplatzfreunde,

unser Spielplatz bekommt pünktlich zu Weihnachten baulichen Zuwachs!! und
komplettiert sich immer weiter.

In enger Abstimmung mit der Stadt werden wir eine Schutzhütte aufbauen. Modell
“BMX -Anlage” – siehe Foto.
Das Holz ist bereits besorgt und bezahlt – Robinienstämme und Lärchenbohlen
für das Dach – und vom Grünflächenamt vorbehandelt. Anstelle der bisher
verwendeten Dachpappe wird das Dach unserer Hütte mit einer Stülpschalung –
überlappende Bohlen – konstruiert.
Mit diesem bereits von der Stadt erstellten Modell entfallen etwaige,
statische Berechnungen etc. und das Grünflächenamt wird mit Unterstützung
einiger MAE-Kräfte voraussichtlich Ende der kommenden Woche mit den ersten
Vorarbeiten beginnen. Z. Zt. wird die gleiche Hütte auf dem Spielplatz in
Waldheim erstellt. Die BI hatte sich unserem Modellvorschlag angeschlossen, so
dass am Ende die Holzbeschaffung etwas günstiger wurde.
Wenn alles so funktioniert, wie ich hoffe, wird die Stadt ggf. den gesamten
Aufbau übernehmen. Uns bliebe dann noch die “Bestuhlung” zu erstellen.
Allerdings sind noch einige Details am Dach diskussionswürdig: ich fände es
sehr schön, wenn wir als Dachspitze – hier muss eh eine “Regenhaube” als
Abschluss konstruiert werden – zudem eine Wetterfahne oder Ähnliches
generieren könnten.
Vielleicht haben wir ja einen Schmied unter denen, die uns wohl gesonnen
sind??
Bitte lasst mir eure Ideen zukommen!!

Zu den Restarbeiten und zu einen Frühjahrputz soll am 14.03.2009 ein
Arbeitseinsatz stattfinden. Hoffentlich wieder zahlreich und in guter Laune
mit Kind und Kegel – bitte schon mal vormerken und weitersagen!!!

Euch noch einen schönen Nikolaus und eine nette Vorweihnachtszeit.

Übrigends: MORGEN!! Finkenkruger Weihnachtsmarkt an der Kirche!!

Viele Grüße
Klaus

Auf zum letzten Einsatz . . .

Es ist soweit – “wir haben fertig” und gemeinsam (siehe Anhang) viel geschafft!!

Wir möchten euch zum letzten Mal vor der Gesamteröffnung am gleichen Tag um Mithilfe beim Arbeitseinsatz bitten. Wir befinden uns direkt vor der Ziellinie!!

Wann: Am Samstag, den 31. Mai 2008 von 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr und im Anschluß werden wir gemeinsam den 2. Bauabschnitt mit einer kleinen Feier eröffnen!!

Wo: Spielplatz Ecke Feuerbach-/Ringstraße

Folgende Arbeiten stehen noch an: Herstellung von den ersehnten Bänken und Tischen, Aufräumen, Restarbeiten an der Umzäunung, Verteilen von Rindenmulch. Zudem wird unser entgültiges Spielplatzschild angebracht und – so hoffen wir – vom Bürgermeister “enthüllt”.

Mitzubringen sind: Schaufel, Spaten, Schubkarre, Handschuhe, festes Schuhwerk, Kind und Kegel sowie natürlich gute Laune und gutes Wetter.

Catering: Wir würden uns wieder mächtig freuen, wenn der eine oder andere eine Essensspende vorbeibringen könnte.
Notwendig sind:
– 10 Kuchen, Kaffee in Thermoskannen
– Grillgut: Fleischliches und Vegetarisches (ca. 100 Würstchen, etc.
– belegte Brötchen und ca. 100 Brötchen für Grillgut
– Fingerfood, 3-5 Salate
– Einmalgeschirr – Pappteller, Becher, Gabeln und Messer Die Organisation läuft über Jutta Schwake. Bitte telefonisch – s.u. – oder per mail:fe.schwake@web.de an sie wenden.

Für Getränke wird gesorgt.

Bitte weitersagen und motiviert alle Freunde und Bekannte uns ein letztes Mal zu helfen und/oder mit uns zu feiern.

Bis dahin, ein schönes Pfingstfest und viele Grüße

Klaus Schwake

Spielplatzeröffnungsfeier / Helfer werden gesucht

Am Samstag, den 27.10.2007 soll unser Finkenkruger Spielplatz mit einer tollen Party eröffnet werden. Das erste Treffen zur Planung dieses wichtigen Events fand bereits statt. Die Vorbereitungen sind bereits im vollen Gang. Da noch vorher einiges auf dem Spielplatz erledigt werden muss, ist ein beträchtlicher Teil der Kapazitäten der Spielplatz AG gebunden. Darum benötigen wir dringend Unterstützung für die Organisation und Durchführung der Feier. So können sich hilfsbereite Finkenkruger bei Catering, Tombola, Werbung und/oder Aufbau beteiligen. Kontakt neben den bekannten Mentoren Margrit Unger und Klaus Schwake: Guido Schiele 0170/5721945 oder guido.schiele@oce.com

Ein Spielplatz für Finkenkrug – eine Initiative von Finkenkruger Eltern unterstützt durch den Bürgerverein Finkenkrug

In Finkenkrug leben derzeit rund 1000 Kinder im Alter von drei
bis 12 Jahren. Die nächste Generation wird bereits in Kinderwagen
durch den Ortsteil geschoben. Die Statistik belegt, dass es auch in
den nächsten Jahren einen enormen Zuwachs an Kindern in einer
der kinderreichsten Städte Deutschlands geben wird.
Wo haben Kinder am meisten Spaß? Gemeinsam und mit viel
Möglichkeiten zum Toben, Abenteuer zu erleben und auch da wo
sich Eltern wohlfühlen.
Einen Platz der das bietet gibt es in Finkenkrug derzeit noch nicht.
Noch nicht!

Wer sind wir?

Wir sind eine große Gruppe Finkenkruger Eltern, die sich für einen für alle
Altersgruppen erreichbaren und für alle interessanten Spielplatz einsetzen.
Unabhängig von einer Mitgliedschaft können sich Eltern in der
Arbeitsgemeinschaft “Spielplatz“ des Bürgervereins Finkenkrug einbringen.
Die Idee wurde erstmals auf dem Straßenfest 2006 propagiert. Die Gründung
der AG erfolgte im September 2006. Die Idee eines naturnahen Spielplatzes
wurde mit einem Modell auf dem Adventsmarkt in Finkenkrug vorgestellt
und mit viel Interesse aufgenommen. Erste Klein-Sponsoren wurden
gefunden, Unterstützung zugesagt. Unterstützung ist jederzeit höchst
willkommen.

Das Konzept

Passend zum Flair Finkenkrugs soll ein naturnaher Spielplatz entstehen.
Bestehende Bäume und Sträucher sollen zum Verstecken und Klettern
erhalten bleiben und durch Neupflanzungen ergänzt werden. Natürliche
Gestaltungselemente wie Holz, Stein und Erde werden kreativ in die
Gestaltung einfließen. Schaukeln, buddeln, klettern und entdecken soll der
Abenteuerlust der Kinder wenig Einhalt gebieten.
Als Treffpunkt für Eltern sollen gemütliche Sitzgelegenheiten in die
Umgebung eingepasst werden.
Als ausbaufähigen Anfang sind mindestens drei Spielgeräte auf der 1800
Quadratmeter großen Fläche geplant, so daß möglichst ab Sommer 2007 der
„Spielbetrieb“ beginnen kann.

Meilensteine

Herbst 2005 – die Spielplatz AG wird im Rahmen des
Bürgervereins Finkenkrug ins Leben gerufen
November 2006 -Der Platz ist gefunden! Nach langen Beratungen mit
der Stadt steht ein Grundstück an der Ringstraße für den Spielplatz zur
Verfügung. Ideal für die Finkenkruger Kinder, da das Gelände im
Herzen des Stadtteils liegt.
Anfang 2007-Die Stadt Falkensee hat mit dem Bürgerverein
Finkenkrug im März 2007 einen Vertrag hinsichtlich der Modalitäten,
Übernahme und Pflege des Geländes in Einbeziehung der
Eigenleistungen geschlossen und unterstützt die Initiative des
Bürgervereins. Die Stadt wird den Spielplatz eigenverantwortlich
betreiben und pflegen, wobei sie von der Initiative tatkräftig unterstützt
werden

Sponsoren

Viele Eltern sind bereit ihre freie Zeit für die Schaffung der Spieloase
aufzuwenden. Eine LKW-Ladung Robinienstämme für den naturbelassenen
Zaun ist bereits gespendet worden. Diese werden derzeit auf stadteigenem
Gelände gelagert und bereits bearbeitet.
Dennoch: mindestens drei größere Spielgeräte für die
verschiedenen Altersstufen sollen den Anfang für das Finkenkruger
Spielparadies machen. Dafür fehlt es noch an Sponsoren.
Natürlich würden wir uns im Rahmen unsere Möglichkeiten gern erkenntlich
zeigen.

Der Standort in Finkenkrug:

Der Standort wird an der Ringstraße / Ecke Abzweig „Fahrradweg der Sympathie“ sein (Ringstraße 45).

Geplante Ausstattungselemente, für die Spender und Sponsoren gesucht werden:

1. Dreh-und Schaukelbaum

2. Hängebrücke(n)

3. Rutsche

4. Stauwehr (Metall-oder Holzausführung) für den Wasserspielbereich

5. Pumpen-u. Schalenelement sowie Rinnenpflasterung für den Wasserspielbereich

Das Sponsoring bzw. die Spenden können auch in Form von Baustoffen
(gemäß Bedarfsliste und/oder Absprache, z.B. Spielsand, Bauholz, Pflanzen,
Kleinspielgeräte)
oder Dienstleistungen (Erd-und Pflanzarbeiten, Bereitstellung von
Baumaschinen etc.) durchgeführt werden.

Gegenleistungen:

In Absprache mit den Initiatoren sind vielfältige Möglichkeiten denkbar,
wie z.B.:
Spendentafel (Bauschild o.ä.), gravierte Plaketten an den Spielgeräten,
Nennung in der Presse etc.
Ein Nachweis der Spenden in Form einer Spendenquittung ist generell
möglich (Mindestbetrag 50€).

Spendenkonto:

Bürgerverein Finkenkrug
Konto 382 40 014 88
bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse
BLZ 160 500 00
Stichwort: Spielplatz Finkenkrug

Arbeitseinsatz am 22. September 2007 von 9.00 bis 15.00 Uhr auf dem Spielplatz (Ringstraße 45)

Hallo liebe Spielplatzfreunde,

das Wasserspiel ist fertig, die Findlinge eingebaut und die Fundamente für Karussel, Rutsche und Schild betoniert.

WIR BEFINDEN UNS AUF DER ZIELGERADEN!!

Nach einem weiteren “kleinen” Einsatz am 15.09. müssen wir, um unser Ziel zu erreichen, mindestens noch zweimal alle gemeinsam Hand anlegen und die verbliebenen Restleistungen, die sich u.a. aus der Sicherheitsprüfung ergeben haben, abarbeiten.

Es müssen noch Holzbauarbeiten an Tunnel, Aussichtsturm, Mikado sowie im Urwald (“Haus” und Sitzelementen) ausgeführt werden. Darüber hinaus müssen die dicken Stammstücke zu Tisch und Bank etc. bearbeitet und über den Spielplatz verteilt eingebaut werden.
Im Urwald muss nochmals gejätet werden, um Giersch etc. zurückzudrängen.
Für den Eingangsbereich ist die Holzabgrenzung weiterzuführen.
Schlussendlich müssen die bis dahin noch “offenen Flächen” eingeebnet und angesät werden.

Daher wollen wir am 22.09. zwischen 9:00 und 15:00 Uhr in der Ringstraße 45 wieder buddeln, bohren, sägen und schaufeln.
Wichtig für die Organisation und Bearbeitung der o.g. Restleistungen ist, dass möglichst viele Erwachsene (prima wären 12-15) teilnehmen.

Mitzubringen sind wie immer gute Laune, mögl. Schubkarre, Schaufel, aber bestimmt Kind und Kegel. Es werden darüber hinaus stärkere Bohrmaschinen für die Holzarbeiten benötigt.

Wir freuen uns wieder auf einen gut besuchten Arbeitseinsatz.

Bitte lasst uns (Margrit und Klaus) eure verbindliche Zusage per mail zukommen, damit wir organisieren können – natürlich sind alle, die dies z.Zt. nicht verbindlich können auch gern willkommen.

Viele liebe Grüße und “rührt noch mal die Trommel” für den Einsatz am kommenden Samstag.

Klaus Schwake

Nächster Arbeitseinsatz

Es geht in den Endspurt der Bauphase I. Unser Ziel ist die offizielle Spielplatzeröfnung
noch im September. Darum laden wir zum nächsten Arbeitseinsatz
am SAMSTAG, den 01.09. ab 09:00 bis 15:00 Uhr herzlich und eindringlich ein.
Auch für bisher verhinderte Helfer besteht noch die Chance, sich an
dieser Erfolgsstory zu beteiligen. Immerhin wird damit unserem FINKENKRUGER
Nachwuchs ein außerordentlich schöner,
liebevoll durchdachter und naturnaher Spielplatz zur Verfügung stehen.
Für Spass und Getränke wird gesorgt.
Also was kann am Samstag wichtiger sein …